Die Sozialpädagogische Familienwohngruppe

In einer sozialpädagogischen Familienwohngruppe arbeiten pädagogische Fachkräfte in ihrem privaten Lebensbereich mit 2 - maximal 5 Kindern und Jugendlichen. Die PartnerInnen unser Mitarbeitenden sind in die Betreuungsarbeit eingebunden.

Als Hilfe zur Erziehung in einer „sonstigen betreuten Wohnform" werden Kinder und Jugendliche durch eine Verbindung von Alltagsleben mit pädagogischen und therapeutischen Angeboten in ihrer Entwicklung gefördert. Entsprechend dem Alter und dem Entwicklungsstand des Kindes ist die Betreuung auf längere Zeit ausgerichtet.

Unsere pädagogische Arbeit basiert auf dem Respekt vor den Kindern und Jugendlichen und ihren Eltern sowie dem Verständnis für deren Handlungsmuster und problematischen Verhaltensweisen.

Sieht die gemeinsame Hilfeplanung dies vor, kann selbstverständlich auch eine Rückkehr in die Herkunftsfamilie ermöglicht werden.